Wie sich mein Leben durch Light Grids nach Damien Wynne verändert hat

Ich arbeite jetzt seit zwei Jahren mit der Light Grids – Energiearbeit nach Damien Wynne, sowohl mit meinen Klienten als auch mit mir selbst. Im letzten Jahr war ich Teilnehmerin in der Light Grids Jahresfortbildung, die ein intensiver Prozess mit großem persönlichen Einsatz war. Begeistert von Damiens Arbeit bin ich seit meinem Anfang damit, aber in den letzten paar Wochen hatte ich einige sehr herausfordernde Situationen in meinem Leben, die teilweise mit massivem Stress verbunden waren, in denen ich feststellen konnte, wie sehr sich mein Leben wirklich durch Light Grids verändert hat.

Den Anfang machte ein Anruf meines Vaters, als ich in einem Café saß, dass es meiner Mutter nicht gut gehe und ich so schnell wie möglich nach Hause kommen soll. In den ersten paar Minuten war ich definitiv im Schock und stand ziemlich neben mir, ich habe mich sofort auf den Weg gemacht und mich beeilt, um Zuhause anzukommen.

Ungefähr auf halber Strecke hatte ich dann einen Moment der Klarheit und meine innere Stimme sagte mir: „In Panik kannst du deinen Eltern nicht helfen.“

Artwork by Daniel B. Holeman

Im nächsten Moment legte sich innerlich ein Schalter bei mir um, ich war auf einmal wieder hellwach und in meinem Körper präsent, konnte sogar sofort die Grundtechnik von Light Grids anwenden, nämlich in mein Herz zu gehen, dort präsent zu bleiben und mich von Herz zu Herz mit meinen Eltern zu verbinden, sodass ich sie schon aus der Ferne unterstützen konnte, bevor ich dann nach Hause kam.

Am Wochenende wollten meine Mutter und ich eigentlich zusammen ein Tagesseminar mit Shiatsu und Meditation anbieten, was für sie dann nicht möglich war. Ich habe das Seminar dann alleine durchgeführt, habe ihren Anteil mit übernommen und zum ersten Mal einen ganzen Tag alleine durchgeführt. Auch in dieser Situation haben mir die Light Grids Techniken sehr geholfen, in meiner Kraft zentriert zu bleiben und Vertrauen in mich selbst und mein Fachwissen aus meinen Ausbildungen zu haben, sodass ich das Seminar erfolgreich und mit Freude leiten konnte. Außerdem hat mich eine liebe Kollegin von mir dabei unterstützt, mit der Angst und der Ungewissheit umzugehen, und auch dem anfänglichen Gefühl von Überforderung.

Gestern bin ich dann zum ersten Mal nach zweieinhalbjähriger Pause wieder Auto gefahren. Früher hatte ich oft großen Stress damit, besonders in schwierigen Situationen innerhalb von Sekunden eine Entscheidung zu treffen und zu handeln, oder auch einfach wenn ich einparken wollte und hinter mir jemand ungeduldig gedrängelt hat. Meine Erfahrung gestern war komplett neu, ich glaube ich bin noch nie zuvor so entspannt Auto gefahren, selbst schwierige Situationen haben mich nicht aus der Ruhe gebracht.

Insgesamt kann ich sagen, dass mir Light Grids dabei hilft, Vertrauen in mich und meine Fähigkeiten zu haben, sodass ich mich sicher fühle, auch stressige und schwierige Situationen zu bewältigen. In diesem Jahr bin ich Teilnehmerin in der Light Grids Lehrer Ausbildung, sodass ich gespannt bin, wie sich mein Leben noch weiter verändern wird.

Wenn Sie neugierig geworden sind und Light Grids selbst gerne einmal für sich erfahren möchten, freue ich mich sehr, eine Einzelsitzung mit Ihnen zu gestalten, oder sie einmal ganz unverbindlich bei einer Meditationsgruppe in Düsseldorf begrüßen zu dürfen. Außerdem biete ich auch Webinare mit Light Grids Energiearbeit und Meditation an.